Information zur verpflichtenden Umsetzung des Distanzunterrichts

In welchen Fällen ist die Schule

verpflichtet Distanzunterricht

anzubieten?

Schule muss

Diatanzunterricht

absichern

Schule ist nicht

verpflichtet

Distanzunterricht

anzubieten

Anordnung des Gesundheitsamtes im Benehmen mit dem Ministerium für Bildung und Kindertagesstätten zur Durchführung von Wechsel- oder Distanzunterricht gemäß § 7a Absatz 2 der 3. Schul-Corona-Verordnung          X  
Vorlage eines genehmigten Antrages zur Befreiung vom Besuch der Schule aufgrund der einschlägigen Regelungen des Hygieneplans für SARS-CoV-2 in der jeweils aktuellen Fassung (Personengruppen mit erhöhtem Risiko für einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung)           X  
Eine Schülerin oder ein Schüler befindet sich aufgrund einer festgestellten SARS-CoV-2-Infektion  in häuslicher Isolation.           X  
Eine Schülerin oder ein Schüler befindet sich als enge Kontaktperson in Quarantäne.            X  
Verletzung der Schulpflicht (z. B. Verweigerung der Testpflicht oder Verweigerung der Teilnahme am Präsenzunterricht)               X
Sonstige Erkrankung einer Schülerin oder eines Schülers                X
Häusliches Lernen am 20. Dezember und 21. Dezember 2021 Bereitstellung von

Aufgabenpaketen

 

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
gez. Dr. Birgit Mett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Powered by Wordpress, Redesign Theme by Tioreo