Historisches über unsere Schule

Unsere Schule wurde am 28.02.1989 als POS VII der Stadt Wolgast eröffnet. In ihr wurden Schüler von der 1. bis zur 10. Klasse unterrichtet. Im Zuge der politischen Veränderungen in der DDR und ihrem Beitritt nach §23 GG zur Bundesrepublik Deutschland am 03.10.1990 wurde auch die Schullandschaft in der Stadt Wolgast grundlegend verändert: Neben eigenständigen Grund-, Förder-, Haupt- und Realschulen wurde ein Gymnasium eingerichtet.

Zum 01.09.1992 erhielt die Realschule in der Baustraße den Namen „G. L. Th. Kosegarten“.

Auf Grund des erheblichen Bevölkerungsrückganges in der Stadt wurden über die Jahre von den ehemals 7 Schulen in der Trägerschaft der Stadt drei aufgelöst, so dass heute noch folgende Schulen in Wolgast existieren:

  • eine selbständige Grundschule
  • eine Regionale Schule mit angeschlossener Grundschule
  • unsere Regionale Schule „G. L. Th. Kosegarten“

Diesen Status erhielt unsere Schule zum 01.08.2006. Mit Beginn des Schuljahres 2006/07 wurde in der Klassenstufe 5 und jetzt auch in der Klassenstufe 6 die schulartunabhängige Orientierungsstufe eingerichtet.

Die Schule befindet sich auf einem Areal von rund 2000 qm Nutzfläche. An der Schule lernen ca. 260 Schüler in 13 Klassen.